Informationen zur aktuellen Corona-Situation

Die aktuelle Situation stellt uns alle vor nie dagewesene Herausforderungen. Auch wir in der Kinderwunschklinik setzen alles daran, unsere Patienten bestmöglich zu schützen und treffen diesbezüglich alle erforderlichen Maßnahmen. Im Folgenden halten wie Sie über den aktuellen Stand auf dem Laufenden.


Steigende Corona-Zahlen !

Liebe Kinderwunschpatientinnen,

bald beginnen in NRW die Herbstferien. Viele Patienten werden den Urlaub genießen und verreisen. Mit dem Reisen ist leider ein erhöhtes Risiko einer Coronainfektion verbunden. Wir sorgen uns um ihre Sicherheit. Aus diesem Grunde haben wir für die Patientinnen, die sich in einer Kinderwunschbehandlung befinden, einen Hygieneplan erstellt. Natürlich gilt weiterhin Abstand halten, Hygiene, Alltagsmaske tragen und Lüften. Zusätzlich haben wir für Sie in den Praxisräumen Luftreiniger aufgestellt.
Wir bitten Sie, pünktlich zu den geplanten Terminen in der Praxis zu erscheinen. Ihr Partner darf Sie zu den Gesprächen, zum Embryotransfer und zum Schwangerschaftsultraschall begleiten.
Wenn Sie aus einem Risikogebiet zurückkehren, informieren Sie uns umgehend und setzen Sie einen Behandlungszyklus aus. Niemand hat erwartet, dass die Kontrolle über die Infektionslage in Ländern wie z.B. Spanien so schnell entgleiten kann. Das Virus ist anpassungsfähig und wir müssen es auch sein.

Wir hoffen zusammen mit Ihnen die Pandemizeit gesund und munter zu überstehen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Kinderwunschteam


Schwangerschaft und das Coronavirus SARS-CoV-2 / COVID-19

Unsere Kinderwunschpatienten und werdende Eltern machen sich Gedanken, welche Auswirkungen die Corona Pandemie auf den Verlauf der Schwangerschaft, der Geburt und der Gesundheit von Mutter und Kind haben kann.
Das Virus ist weiterhin wenig erforscht. Die bisherigen Erfahrungen deuten darauf hin, dass mit dem Coronavirus infizierte Schwangere nicht gefährdeter als andere gesunde Erwachsene in gleichem Alter sind. In Einzelfällen kann aber in allen Altersgruppen es zu schweren Verläufen kommen. Deshalb gilt natürlich auch in der Schwangerschaft: Abstand halten, häufig und gründlich Hände waschen und einen Mund und Nasenschutz tragen, wo es erforderlich ist.

Weitere Antworten, auf Fragen zum Coronavirus und der Schwangerschaft, die unsere Kinderwunschpatienten beschäftigen, wurden auf der Webseite von BZgA beantwortet


Antikörpertest gegen Coronavirus Sars-Cov-2 jetzt bei uns in der Praxis!!!

Liebe Patientinnen, liebe Kinderwunschpaare,

aktuell gibt es in Deutschland (Stand 20.05.2020) etwa 175.000 bestätigte Fälle von Coronavirus-Infektionen. Davon sind etwa 150.000 wieder genesen. Nach Expertenmeinungen ist die Dunkelziffer hoch.

Menschen, die eine Coronainfektion gehabt haben, bilden Antikörper gegen das Virus – das Immunsystem hat das Virus erfolgreich bekämpft, und genau diese Antikörper lassen sich als Zeichen einer sogenannten Immunität nachweisen.

Ab sofort bieten wir in unserer Praxis einen solchen Antikörpertest gegen Coronavirus an. Engpässe für diese Testungen existieren derzeit nicht und sind auch nicht zu erwarten.

Wie wird der Test durchgeführt?

Es wird lediglich eine Blutprobe entnommen und auf Antikörper gegen das Coronavirus untersucht.
Derzeit gehen Experten davon aus, dass bei nachweisbaren Antikörpern zumindest für eine gewisse Zeit eine Immunität besteht, also Sie vor einer Neuinfektion geschützt sind.

Bei Fragen rund um den Antikörper-Test sprechen Sie uns gerne an.

Ihr Kinderwunsch-Team!


29.04.2020 I Update Corona Pandemie in unserem Kinderwunschzentrum

Im Hinblick auf die positiven Entwicklungen und Lockerungen in der Corona Pandemie in Deutschland setzen wir unseren Behandlungen situationsorientiert fort und führen auch wieder Erstgespräche in der Kinderwunschklinik durch.

Nach einer 6 wöchigen Phase, in der wir unsere Sprechzeiten deutlich reduziert hatten und uns in zwei Teams geteilt hatten, die wochenweise für Sie da waren, werden wir ab dem 4.5.2020 wieder im gewohnten gesamten Team und zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da sein.Wir freuen uns sehr über diese Lockerungen – haben wir doch einen Teil unserer Kollegen seit vielen Wochen nicht gesehen – und auch viele Patientinnen nicht.

Natürlich werden gemäß aller behördlichen Vorgaben hohe Hygiene- und Sicherheitsstandard eingehalten. Unsere volle Aufmerksamkeit dient dabei dem Infektionsschutz unserer Patientenpaare, Mitarbeitern sowie deren Angehörigen.

Wenn Sie einen Termin in der Praxis haben:

- Bitte beachten Sie unsere Hygienemaßnahmen (Aushang Praxiseingang)
- Bitte bringen Sie Ihre eigene Schutzmaske mit – auch wir tragen in der Sprechstunde unsere Masken
- Kommen Sie bitte allein in unsere Praxis, d.h. ohne Begleitperson (Partner, Kinder)
- Wenn möglich bitten wir Ihren Partner / Partnerin zum Gespräch oder z.B. Embryonentransfer dazu, sobald Sie an der Reihe sind – Sie können ihn / sie dann telefonisch einfach hereinbitten

Bei grippeähnlichen Symptomen wie Fieber, Husten, Schnupfen, Abgeschlagenheit, Atemproblemen, Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen bitten wir Sie, telefonisch Kontakt aufzunehmen und das entsprechende Vorgehen abzusprechen.

Das gleiche Vorgehen gilt bitte für den Fall, dass ein Risiko für eine Covid-19 Infektion bei Ihnen besteht (z.B. wegen Kontakt zu einer Covid – 19 erkrankten Person).

Wir für Sie – Sie für uns!


09.04.2020 I Update : Corona-Virus !

Liebe Patientinnen und Patienten,

die aktuelle weltweite Situation erfordert entsprechende Maßnahmen.
Wir haben für unsere Kinderwunschpaare die Videosprechstunde etabliert. So können Sie Ihre Probleme mit Ihrem Arzt besprechen und unnötige Wege vermeiden. Auch die neuen Patientinnen und Patienten können auf dieser Art einen Erstgesprächtermin wahr nehmen. Natürlich können Sie uns auch wie gewohnt in der Praxis besuchen. Unsere Termine vor Ort werden ohne Wartezeiten vergeben. Wenn Sie wünschen, haben wir für Sie Schutzmasken vorbereitet. Unsere Mitarbeiterinnen arbeiten nach aktuellen Hygiene -Standards.
Alle Patientinnen in laufenden Behandlungen können ihren Arzt telefonisch erreichen.

Das ganze Team vom Kinderwunschzentrum ist gesund und wir verbringen die Osterfeiertage gemeinsam mit unseren Familien.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, Zuversicht und vor allen Dingen viel Gesundheit!

Ihr Kinderwunschteam


23.03.2020 | Update: Corona-Virus!

Liebe Patientinnen,

Zur Risikominimierung in unserer Praxis stellen wir ab dem 23.03.2020 bis zum 30.04.20 den Praxisablauf um. Wir bilden 2 Teams die im wöchentlichen Wechsel Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr arbeiten.

Diese Maßnahme reduziert die Wahrscheinlichkeit eines Komplettausfalls der gesamten Praxis im Falle eines Kontaktes mit SARS COV-2 Patienten, so dass wir weiterhin für unsere Kinderwunschpatientinnen da sind und Ihre Behandlung fortgeführt werden kann.

Weiterhin gilt:
Haben Sie Anzeichen einer Erkältung? Atemnot, Husten, Fieber, Halsschmerzen oder Durchfall … oder hatten Sie Kontakt mit Corona-Patienten?

Dann bitten wir Sie sich telefonisch unter 0521 101005 zu melden und unsere Praxisräume nicht zu betreten.

Bleiben Sie gesund, Ihr Kinderwunschteam!


16.03.2020 | Patientenabende abgesagt

Liebe Kinderwunsch-Paare,

aufgrund der aktuellen Corona-Situation wird der morgige Patientenabend nicht stattfinden. Wir werden uns mit allen angemeldeten Paaren in Verbindung setzen und arbeiten mit Hochdruck an der Etablierung unserer Videosprechstunde um Ihnen so einen zeitnahen Gesprächstermin mit einem unserer Ärzte zu ermöglichen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis,

Ihr Kinderwunschteam im Bielefeld Fertility Center


13.03.2020 | Coronavirus & Schwangerschaft

Aktuelle verzeichnet Deutschland steigende Infektionszahlen mit dem neuartigen Coronavirus, meist mit milden Verläufen. Schwere Verläufe werden vor allem bei älteren Menschen und solchen mit Vorerkrankungen beobachtet. Schwangere Frauen und Säuglinge gelten grundsätzlich ebenfalls als Risikogruppe für Infektionskrankheiten.

Dazu beantwortet der Berufsverband der Frauenärzte (BVF) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) in einem Artikel häufige Fragen zu „Coronavirus und Schwangerschaft“ (hier nachzulesen).

Grundsätzlich sollten sich Schwangere an die gleichen Vorsichtsmaßnahmen halten, die vom Robert-Koch-Institut empfohlen werden: Häufiges, gründliches Händewaschen, große Menschenansammlungen meiden, korrektes “Husten und Niesen” sowie auf den Händedruck zur Begrüßung verzichten.

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Ihr Kinderwunschteam im Bielefeld Fertility Center


02.03.2020 | Corona-Virus

Das Corona-Virus ist nun auch in Deutschland angekommen!

Wir bitten daher alle Patientin mit starken Erkältungssymptomen sich im Vorfeld eines Termins telefonisch mit uns in Verbindung zu setzen.

Folgende Vorsichtsmaßnahmen helfen vor der Ansteckung mit Corona und Grippeviren:

  • häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife und Händedesinfektion
  • mit den Händen ins Gesicht fassen vermeiden
  • „korrektes“ Husten: Husten/Niesen in den
    oberen Teil des Ärmels
  • halten Sie Abstand von hustenden/niesenden Menschen.
  • Kein Händedruck

Häufige Fragen zum Corona-Virus beantwortet das Robert-Koch-Institut hier.

Ihr Kinderwunsch Team vom Fertility Center Bielefeld